N12: EMAF 2019 - Opening

News 25 April 2019

+++ Eröffnung +++

Das Forum der Kunsthalle Osnabrück war bis auf den letzten Platz gefüllt, als das EMAF nach monatelanger Vorbereitungszeit gestern endlich starten konnte. Mehr als 2.000 Besucher*innen waren bei der Eröffnung dabei. Viele von ihnen waren auch später noch bei der Eröffnung der Media Campus INIT-Ausstellung in der hase29 dabei. Anziehend war auch die Performance „Zunkstujects-Tterings ≈ The Materialist Cult“ von Thomas Keiser. Wir freuen uns, die Besucher*innen in den kommenden Tagen wiederzusehen! Aktuelle Infos zum Festivalprogramm finden Sie auf unseren social media-Kanälen und natürlich am Infocounter in der Lagerhalle.
+++ Special in Erinnerung an Rotraut Pape +++

Das EMAF verbindet mit Rotraut Pape eine lange Verbundenheit und Freundschaft. Sie hat das Festival von Beginn an beraten und in Osnabrück richtungsweisende Arbeiten ausgestellt. Vergangene Woche ist Rotraut Pape im Alter von 63 Jahren gestorben. Ihr letztes Großprojekt, die Videoinstallation „Die Mauer – der vertikale Horizont“, an dem sie über mehrere Jahre gearbeitet hatte, wurde auf dem EMAF 2016 uraufgeführt. Durch Rotrauts Tod verliert die Medienkunst eine ihrer wegweisendsten, klügsten und bedeutendsten deutschen Künstlerinnen. Wir möchten zur Erinnerung an Rotraut ihren Film „Flieger dürfen keine Angst haben“ aus dem Jahr 1984 zeigen, am Sonntag um 11 Uhr in der Lagerhalle.

+++ Livestreams +++

Wer in den kommenden Tagen nicht selbst beim Festival dabei sein kann, der hat die Möglichkeit, zwei Perfomances und drei Talks im livestream zu erleben. Heute um 17 Uhr streamen wir bei Instagram die Performance „Koorvorming“ des Belgiers Jo Caimo. Freitag und Samstag gibt es die „EMAF Talks“: Inke Arns spricht über den Alt-Right Komplex und über Rechtspopulismen im Netz (Freitag, 14 Uhr). Im Vortrag von Michael Hübl geht es zur Einstimmung auf Godards Film „Bildbuch“ um visuellen Stress und die Frage, wie weit verbale Sprache die Sprache der Bilder zu übertrumpfen versucht (Freitag, 18 Uhr). Beim Artist Talk am Samstag diskutieren Achim Mohné und Jens Pecho mit dem Publikum über ihre Arbeiten (Samstag, 14 Uhr). Die Livestreams von „EMAF Talks“ sind über unsere facebook-Seite zu sehen.

+++ Experience INIT +++

Auf vier Etagen im Haus der Jugend und im Haus Heger Straße 29/30 leben und arbeiten derzeit mehr als 80 junge Künstler*innen unter dem Dach von „INIT Experience“. Sie zeigen Performances, Installationen und Filme, die an ihren Hochschulen in Gent, Enschede, Bremen und Köln entstanden sind. Heute Abend um 20 Uhr und morgen um 16 Uhr präsentiert die LUCA School of Arts im Großen Saal des Haus der Jugend ihre Exhibition Performance. Am Samstag schließen sich dort die Performances „F 18W T8 G13 865“ von Dawid Liftinger und „Formalhaut VI: Perpetual darkness, still keep time“ von Formalhaut (beide KHM) direkt an die Noise-Performance von Amerikan Teenager an. Beginn: 19:00 am 27.04..

Wir wünschen Ihnen eine tolle Zeit beim 32. European Media Art Festival!

Performance by Thomas Keiser at EMAF Opening 2019