Cinema

Anzeige:

Vom bunten Musikvideo zum strukturellen Experimentalfilm, von klassi- scher Videokunst zum sorgfältig recherchierten Dokumentarfilm, von der persönlichen Reflektion bis zum gesellschaftlichen Diskurs reicht in diesem 30. Jahr des Festivals das Filmprogramm. Aus mehr als 2000 eingereich- ten Filmen hat die Filmkommission 132 Filme ausgewählt – darunter sieben Weltpremieren (WP), 21 Europa- (EP) und 42 Deutschlandpremieren (GP).

Das diesjährige Thema findet sich nicht nur in den drei Programmen PUSHED, PUSH FORWARD und PUSH BACK wieder, sondern auch immer wieder in allen anderen Programmen. Was ist wahr und was ist wichtig: der Trump- Tweet des Tages oder die „Fake News“ der (noch) freiheitlichen Presse? Wie Medien zur wahren Kunst werden, das zeigen uns die Filmemacher in unter- haltsamen, manchmal verwirrenden aber immer spannenden Programmen.

Zur Präsentation und Diskussion ihrer Filme wird zum Festival wieder eine Vielzahl der Autoren aus der ganzen Welt anreisen. Zwei Jurys wählen währenddessen die Künstler aus, die am Samstagabend in der Lagerhalle einen der Preise mit nach Hause nehmen können. Der Eintritt zur Preis- verleihung ist wie immer frei.